- - - - - - - - > english version here < - - - - - - - -

ZSS: <kein schönes Bild verfügbar> :-(

Die zweite wichtige Sache (neben meiner an anderer Stelle erwähnten Heimat) über die ich berichten muß, ist mein HP64000 ähnlicher Assembler. Für DOS ist ein ausführbares Programm verfügbar aber eine Portierung auf andere Plattformen sollte ziemlich einfach sein. Siehe die (TURBO PASCAL) Quellen!

Heute kennt fast jeder die neuesten Prozessoren, die vielen Megahertz, die sie haben, die vielen MIPS, die sie machen und so fort. Bei mir ist das nicht so. D.h.: ich kenne diese Sachen aber ich verbrachte eine ganze Zeitlang damit, Bits und Bytes in die ROM Chips zu pressen, die kontrollieren, welche Aufgaben der gute alte Intel 8085 (der gerade mal bei 5 Mhz Bustakt läuft) oder der Zilog Z180 ausführen sollten.

Beginnend mit einem Programmiersystem von Intel (sind diese großen, blauen Kisten noch in Erinnerung mit ihren 8'' Floppies, die in der Lage waren, mindestens 180 kbytes zu speichern?) wechselten wir zu HP mit ihrem HP64000 System. Später gingen wir über zu einer Motorola 68k basierten HP Workstation, die unter HP-UX lief. In der Zwischenzeit sollte auch diese Maschine zum alten Eisen geworfen werden. Aber da unsere vielen Assemblerquellen intensiven Gebrauch von HP's Macrosyntax machen, sind wir von dieser Maschine abhängig. So weit ich weiß, unterstützt HP seinen (alten) HP64000 Assembler auf neueren Plattformen nicht mehr, oder?

Völlig unabhängig von dieser Entwicklung beschloß ich, zu versuchen, meinen eigenen Assembler zu schreiben. Es war eine rein 'akademische' Entscheidung. Weder bat mich mein Arbeitgeber, dies zu tun, noch bezahlte er mich dafür. Alle Aktivitäten fanden in meiner Freizeit statt. Die Idee wurde vor langer Zeit geboren (etwa um 1989 oder so, denke ich). Aber dies bedeutet nicht, daß ich seitdem daran arbeite! Manchmal bekam ich eine gute neue Idee und dann implementierte ich sie. Auf der anderen Seite gab es lange Zeiten, in denen nichts passierte.

Nachdem ich also gesehen hatte, daß mein Assembler mit unseren (Assembler) Quellen prinzipiell läuft, beschloß ich, ihn öffentlich zugänglich zu machen. Wie im 'liesmich' beschrieben, gibt es einige Abweichungen und Weglassungen gegenüber HP. Am wichtigsten könnte sein, daß meine Version nur ein absoluter Assembler ist. Ich arbeite nicht mit relozierbarem Code. Aber für unsere ROMs war/ist dies nicht notwendig.


Nach Lektüre von all dem Zeug schätze ich, sind wir sicher schon ganz gespannt, zur Sache zu kommen. Aber vor dem Abholen der Software kann man auch noch einen kurzen Blick auf das liesmich werfen.

zss306.exe (selbstextrahierendes LHA Archiv für DOS)

(134632 bytes)

zss306.tgz (komprimiertes tar Archiv)

(124271 bytes)

Zurück zu Rudolf's Homepage


Rudolf Schubert, rudolf@muc.de , Sun Aug 29 18:39:25 CEST 2010